Stadtwerke Stadt Zwiesel

Absenkung der Mehrwertsteuer

Aktualisierung der Pressemitteilung vom 19.06.2020 zur Absenkung der Mehrwertsteuer

(24.06.2020)
Basierend auf einem Entwurf des „Ministeriums der Finanzen“ (BMF), in dem erläutert wird, wie sich die oberste Finanzbehörde des Bundes die Umsetzung der zeitweisen Absenkung der Mehrwertsteuer in der Praxis vorstellt, aktualisieren die Stadtwerke Zwiesel ihre Pressemitteilung vom 19.06.2020 wie folgt:

 

Für die Festlegung der Höhe der Mehrwertsteuer für Strom- und Wasserlieferung ist demnach der Ablesezeitpunkt relevant. Die Stadtwerke Zwiesel führen die Zählerablesungen im Dezember 2020 durch, somit ist ein Mehrwertsteuersatz von 16 % für den gesamten Zeitraum Januar bis Dezember 2020 anzusetzen. Die Verrechnung der zu viel entrichteten Umsatzsteuer erfolgt mit der Jahresendabrechnung. Für Kunden, die monatlich abgerechnet werden, gilt der verminderte Mehrwertsteuersatz von 16 % ab dem 01.07.2020 bis zum 31.12.2020. Eine Unsicherheit besteht noch darin, dass das vorangesprochene BMF-Schreiben aktuell nur als Entwurf existiert. Die Zustimmung muss noch von der Legislative erfolgen. Die Stadtwerke Zwiesel bedanken sich schon jetzt für das Verständnis ihrer Kunden und bitten darum, aufgrund des Entwurfstatus von Anfragen diesbezüglich abzusehen. Die Stadtwerke Zwiesel versichern, dass die Umsetzung der Mehrwertsteuerabsenkung in jedem Fall gesetzeskonform erfolgen wird. Über weitere Änderungen / Aktualisierungen werden die Stadtwerke Zwiesel unverzüglich informieren.

(19.06.2020)
Die Bundesregierung hat in ihrem Konjunktur- und Zukunftspaket unter anderem beschlossen, dass die Mehrwertsteuer ab dem 1. Juli 2020 vorerst für sechs Monate von 19 auf 16 Prozent gesenkt wird.

 

Die Stadtwerke Zwiesel setzen diese Steuersenkung um, in dem sie vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 die Mehrwertsteuer auf die Grund- und Verbrauchspreise der jeweiligen Tarife entsprechend anpasst. Beim Wasser sinkt die Mehrwertsteuer von sieben auf fünf Prozent. Die Kunden müssen sich nicht beim Energieversorger melden, da der geänderte Mehrwertsteuersatz automatisch auf der nächsten Jahresrechnung für die zweite Jahreshälfte ausgewiesen wird. Mit der Jahresrechnung bekommen die Kunden auch ausführliche Informationen dazu. Der monatliche Abschlag ändert sich für die Kunden nicht. Sollte ein Kunde einen exakten Zählerstand zum 30.06.2020 benötigen, bitten die Stadtwerke, diesen über das Kundenportal auf der Homepage, www.stadtwerke.zwiesel.de mitzuteilen. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf Grund der unerwarteten Senkung der Mehrwertsteuer sehr viele Anpassungen und Zusatzarbeiten anfallen. Damit können bei Kundenanliegen die Bearbeitungszeiten in den nächsten 2-3 Wochen etwas länger dauern.